Trauma-Therapie

Traumatische Erfahrungen sind eingreifende Ereignisse in unserem Leben, die nicht ausreichend verarbeitet wurden. Ein Trauma hinterlässt erst seine Spuren, wenn der ‘eingefrorene’ Zustand des Schocks im Nervensystem bleibt und sich daraus Symptome entwickeln, wie beispielsweise

 

  • Erinnerungssplitter - Intrusionen

  • Szenenbilder von Erlebtem - Flashbacks

  • Alb-Träume

  • Übererregtheit – nicht belastungsfähig – Hyperarousal

  • emotionale Ausbrüche - unangemessene Wutanfälle, Wein-Attacken

  • diffuse Schmerzen im Körper oder Missempfindungen

  • Vermeidungsverhalten, Zurückgezogenheit

  • Schlafstörungen

  • Migräne

 

Es wird unterschieden zwischen

  • Entwicklungstrauma
  • Schocktrauma
  • Transgenerationen-Trauma

 

Somatic Experiencing®

Somatic Experiencing ist eine psycho-physiologische Methode zur Überwindung von posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) und zur Befreiung der darin gebundenen Lebensenergie. Entwickelt wurde diese Methode von Dr. Peter Levine, der schon seit über 40 Jahren erfolgreich damit arbeitet.

Hierbei ist es nicht notwendig, das traumatisch Erlebte nochmals zu durchleben. Es ist sogar möglich, ohne Inhalt oder Erinnerung daran zu arbeiten.

Somatic Experiencing ist eine auf die Ganzheit des Menschen ausgerichtete Methode, bei der sogar behandelt werden kann, wenn das Trauma unbekannt ist.

 

Ich empfehle, Ihre körperlichen Symptome vor Therapiebeginn medizinisch abklären zu lassen.

 

 

unverbindlich Kontakt aufnehmen

® Somatic Experiencing (SE) ist eine eingetragene Marke des Somatic Experiencing Deutschland e.V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dorothee Fenner 2019. Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum